Grüner Armee Soldat macht Yoga

…anstatt Waffen in den Händen zu tragen

Der Designer „Dan Ambramson“ wollte mit diesen Yogi-Soldaten eine kontroverse Sicht auf den Krieg, respektive dem Yoga bringen. Vorrangig wollte er gewalttätiges Spielzeug – ein Plastik-Soldaten – äußerst friedvoll in Yoga-Posen darstellen. Ich bin der Meinung das ist ihm gelungen und eine Idee welche zum Nachdenken bewegt.

Yoga und Krieg

In der Bhagavad Gita der heilligen Schrift der Inder wird oft  von einen Krieg gesprochen. Die Gita entstand durch einen Krieg zwischen zwei Parteien und die Gita erzählt von einer Geschichte, den täglichen Kampf der Täuschung. Wir sind ständig eines kleines Krieges in uns und um uns im Leben ausgesetzt. Der Yoga soll uns Helfen hier wieder den richtigen Weg zu Gott zu finden

Yoga und der Krieger

Wer kennt ihn nicht, die Yoga Asana der Krieger I, II, III (Virabhadrasana) naja, wir sind ja nicht alle Grün aber auch in der Yogastunde hat der Krieger (Soldat) seine Pose bekommen.

Die Kobra & der herabschauender Hund

Um so mehr ich mich mit den grünen Soldaten befasse, finde ich, dass die Posen im Yoga jetzt auch nicht gerade die liebevollsten sind. Nach dem Krieger, sind wir jetzt bei der Kobra. Alles mehr oder weniger schon gewalttätige Dinge. Bis auf den herabaschauenden Hund, wenn er ein Schwaz hätte würde er bestimmt noch schön wedeln

Der Kopfstand

Sollte der Soldat wohl nicht in feindlichen gebieten machen, macht ihn doch irgendwie zu einen einfachen Ziel

gruener-armee-soldat-macht-yoga-dan-abramson-pranajaya_yogamatte_baumwolle-2

 

2018-07-17T10:28:00+00:00